FAQ

Wir haben für Sie alle Fragen rund um unsere Produkte gesammelt und beantwortet. Wenn Sie darüber hinaus noch mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns gerne!
FAQ zuletzt aktualisiert: 24.02.2022

Fragen zu Luftreinigern

In diesem Abschnitt finden Sie alle Fragen und Antworten zu dem Thema Luftreiniger der TPA Serie.

Um herauszufinden, wie viele Luftreiniger Sie benötigen, sind 2 Indikatoren auschlaggebend: das Raumvolumen und die Personenanzahl im Raum. 

Berechnung: Anzahl der benötigten Luftreiniger
Zum besseren Verständnis zeigen wir Ihnen hier ein Rechenbeispiel. 

Variable Kennzahlen: 
  • Raumhöhe: 3m 
  • Raumfläche: 100 m2
  • Personenanzahl: 10 
Fixe Kennzahlen: 
  • Notwendiger Luftwechsel pro Stunde: 6 Mal 
  • Benötigtes Luftvolumen pro Person pro Stunde: 40m³

1. Indikator: Benötigtes Luftvolumen nach Raumvolumen pro Stunde 

3 (Raumhöhe) x 100 (Raumfläche) x 6 (Luftwechsel) = 1800 m³/h 1800 m³/h -> 2 TPA X8

2.  Indikator: Benötigtes Luftvolumen nach Personenanzahl pro Stunde 
10 (Personen) x 40 (Luftvolumen pro Person/h) x 6 (Luftwechsel) = 2400 m³/h 2400 m³/h -> 3 TPA X8 

Im Anschluss wird die höhere Zahl als Richtwert herangezogen, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. In unserem Beispiel werden somit 3 TPA X8 benötigt, da ein TPA X8 maximal 1000m³/h schafft und der Wert im Rechenbeispiel zwischen 2000 und 3000m³/h liegt.

Unter Downloads finden Sie ein Excel-Sheet, wo Sie schnell und einfach berechnen können, wie viele Luftreiniger für Sie und Ihre Räumlichkeiten optimal wären.

Wenn Sie die Berechnung im Excel-Rechner oder anhand unseres Beispiels durchgeführt haben, können Sie die benötigte Anzahl an Luftreiniger auch direkt in unserem Shop bestellen. Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an uns!
Die patentierte TPA® -Technologie ist die effektivste Lösung zur Filtration und Reinigung der Luft auf dem Markt. Husten, Niesen oder sogar ein einfaches Gespräch verteilen durch Tröpfchen und Bio-Aerosole über 350 Arten von Mikroorganismen, die im Mund vorhanden sind. Diese schweben stundenlang in der Luft und schaffen eine sehr gefährliche Umgebung für Personen im Raum.

Zur Veranschaulichung haben wir ein kleines Erklärvideo für Sie gedreht. 


Im ersten Schritt breitet sich die Aerosol-Imitation in der Box langsam aus. Der Partikelsammler und das Kalt-Plasma-Feld sind derzeit noch deaktiviert, damit der Effekt deutlich sichtbar ist. Nachdem die Ausbreitung in der gesamten Box erfolgt ist, wird der Partikelsammler und das Kalt-Plasma-Feld aktiviert. Dadurch wird die Aerosol-Imitation eliminiert und entfernt. Genau dieser Effekt passiert in ihrem Räumlichkeiten, wenn Sie einen TPA in Verwendung haben.

Die geprüften und zertifizierten Luftreinigungsgeräte der TPA-Serie überzeugen im Vergleich zu anderen Produkten mit einem günstigen Anschaffungspreis und geringen Nachfolgekosten für Energie und Wartung. 99,9% der krankmachenden Keime werden abgetötet und mit sonstigen Luftpartikeln in einem abwaschbaren Partikel-Kollektor festgehalten. Nachhaltig und zu 100% sicher bei der Wartung für Anwender! 

Sehen Sie selbst in einem kurzen Video, wie einfach und kinderleicht die Reinigung der TPA Geräte ist.


In einem Kubikmeter Luft befinden sich zwischen 15 Millionen und 100 Millionen Partikel, darunter auch Aerosole und Keime. Aerosole können bis zu 30 Stunden in der Luft bleiben und können Viren auch über größere Entfernungen übertragen. Hier sind auch Alltagsmasken, Abstand halten und Hände waschen kein großer Schutz. 

Im nachstehenden Video ist die Partikelausbreitung im Raum am Beispiel eines Klassenzimmers zu sehen. Die Fenster sind hier zum natürlichen Lüften gekippt und ein Schüler hustet regelmäßig. Sehen Sie selbst, wie sich die Aerosole im Raum ausbreiten.


Aerosole werden unter anderem durch Fensterlüften reduziert. Die Aerosol- und CO2-Konzentration stehen direkt im Zusammen­hang. CO2-Messgeräte messen den CO2-Gehalt im Raum und zeigen, wann Lüften notwendig ist. 

Allerdings stößt auch das Lüften an Grenzen. Trotz regelmäßigem Lüften kann es zu einer hohe Konzentration an infektiösen Aerosolpartikeln im Raum kommen. Die empfohlene Luftwechselrate im Raum kann schlichtweg durch Lüften nicht erreicht werden. 

Somit ist die Kombination aus mechanischer Filtration, also durch Luftreiniger wie unseren TPA-Geräten, und kontrollierter Fensterlüftung erforderlich, um die Aerosolkonzentration in Innenräumen dauerhaft zu reduzieren.
Die meisten herkömmlichen HEPA-Filter können Partikel von 100 – 300 Nanometer filtern. Krankheitserreger, insbesondere Viren wie der COVID-19 Virus, sind kleiner und durch HEPA-Filter nicht wirksam zu bekämpfen. Die TPA®-Filtertechnologie reinigt Schadstoffe aus der Luft bis zu einer Größe von 14,6 Nanometer. Es werden also auch kleinste Viren und gefährliche Bio-Aerosole aus der Luft gefiltert.

Ein weiterer Vorteil der TPA®-Filtertechnologie ist der Plattensammler. An ihm haften alle schädlichen Luftbestandteile, die zuvor aus der Luft gefiltert wurden. Reinigen Sie den Plattensammler regelmäßig mit heißem Wasser oder im Geschirrspüler. Danach setzen Sie ihn wieder ein und benutzen Ihren Luftreiniger weiter.

HEPA-Filter dagegen müssen mehrmals im Jahr ausgetauscht werden. Da der Filter die Schadstoffe aus der Luft nicht abtötet, muss der Filter unter strenger Einhaltung von Hygiene­anforderungen ausgetauscht werden. Während dieses Prozesses kann es schnell passieren, dass Schadstoffe in Kontakt mit anderen Flächen kommen. Neben dem Infektionsrisiko beim Wechseln von HEPA-Filtern bringt dies auch erhebliche Folgekosten. 

Darüber hinaus verliert ein HEPA-Filter im Laufe seines Betriebes deutlich an Wirksamkeit. Nach einem Schadstoff-Äquivalent von nur 100 Zigaretten beträgt die Wirksamkeit von HEPA-Filtern nur noch ca. 50%. TPA®-Filter verlieren nach dem Äquivalent von 440 Zigaretten lediglich 0,2% ihrer Filterwirkung. 

Vorteile von Luftreinigern mit TPA®-Filtertechnologie: 
  • Sie filtern kleinste Viren und Aerosol-Partikel bis 14,6 Nanometer aus der Luft. 
  • Alle schädlichen Luftbestandteile haften am Plattensammler. 
  • Der Plattensammler kann einfach mit heißem Wasser gereinigt werden. 
  • Die Filtertechnologie verliert kaum Wirkung. 
  • Es entstehen kaum Folgekosten für Verbrauchsmaterial oder neue Filter.
Neben Corona-Viren entfernt das Gerät auch andere Viren wie Influenza-Viren. Darüber hinaus sind Luftreiniger, wie die der TPA-Serie wirksam gegen alle Keime und Bakterien, schädliche Aerosole, Formaldehyd, Feinstaub, anorganische flüchtige Stoffe, Rauch, Pollen, Pilzsporen, Gerüche, Staub und Tierhaare. Besonders Allergiker und Asthmatiker leiden unter der Belastung von kleinsten Partikeln in der Luft. Im Innenraum ist die Konzentration dieser Partikel noch stärker. Daher sind Luftreiniger auch nach der Pandemie eine große Bereicherung für Innenräume.

Neben der effektiven Luftreinigung von gefährlichen Krankheiten und störenden Partikeln, sorgt das Gerät für eine angenehme Luft und entfernt unangenehme Gerüche wie Schweiß oder Zigarettenqualm.
Der TPA® Luftreiniger arbeitet mit einer sog. aktiven Filtertechnologie. D.h. während des Betriebes laufen im Inneren des Gerätes aktive Filtervorgänge ab. Dabei werden schädliche Partikel an den Filtern gesammelt und unschädlich gemacht. Darüber hinaus tötet der Luftreiniger gefährliche, lebende Schadstoffe wie Bakterien, oder Viren durch elektrische Aufladung und ein Kaltplasmafeld zuverlässig ab.

Das mehrstufige Filterverfahren umfasst vier Stufen. Im ersten Schritt strömt Raumluft in den Vorfilter. Dieser reinigt die Luft von groben Partikeln wie Haaren, Hautschuppen und ähnlichen. Anschließend wird ein elektrisches Feld erzeugt, das übrig gebliebene Partikel mit hoher Spannung auflädt. Diese Bakterien, Viren und Keime werden mit einem Kalt-Plasma Feld vernichtet und abgetötet. Die jetzt aufgeladenen Partikel haften an den Sammelplatten an und damit sind gefährliche Stoffe aus der Luft entfernt. Im letzten Schritt entfernt der Aktivkohle-Filter unangenehme Gerüche und hält die Luft frisch.

Welche physikalisch-technischen Vorgänge dabei genau ablaufen erklärt anschaulich unser Produktvideo .
Grundsätzlich sind alle Luftreiniger von Coronaabwehr so gebaut, dass die das Geschehen in einem Raum nicht stören oder beeinflussen. Es ist vergleichbar mit der Klimaanlage in einem Auto – je stärker Sie diese aufdrehen, desto lauter wird es.

Je nach Luftreiniger schwanken die Lautstärken zwischen 21 und 63 dB. Zum Vergleich: Regen verursacht ca. 55dB, genauso wie ein Kühlschrank bei Normalbetrieb. 

Hier finden Sie die durchschnittlichen Lautstärken aller Luftreiniger:

TPA X8
31 - 54 dB
TPA X531 - 57 dB
Sasoo52 dB
AiroDoctor55 dB

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Durchschnittsangaben handelt. Je stärker der Umluftentkeimer arbeiten muss, desto lauter ist er. Für eine angenehme Lautstärke empfehlen wir die Anzahl der benötigten Geräte pro Raum so anzupassen, dass das Gerät durchschnittlich ca. 50% ausgelastet ist.

Fragen zu Oberflächendesinfektion

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zum Thema Desinfektion.

Das Langzeitdesinfektionsmittel PUREMANENT gilt als Revolution der Oberflächenhygiene, da durch das biozide Verfahren die Keime zerstört werden und die Vermehrung verhindert wird. Dieser Effekt hält für 7 Tag an, weshalb das mehrmals tägliche Desinfizieren entfällt.
  • Keine Neu­besiedlung durch Keime auf Grund des Wirk­depots
  • Verhindert gefähr­liche Kreuz­konta­mina­tionen
  • Sofortige Wirksam­keit gegen Viren, Bakterien und Pilze 
  • Haut­verträglich, frei von Duft- und Farb­stoffen 
  • Als Medizin­produkt der Klasse IIa zertifiziert 
  • Vegan und ohne Tier­versuche entwickelt, biologisch abbaubar 
  • Zertifizierte Langzeitwirkung (Zertifikat ansehen)
  • Dauerhafter Schutz vor Keimen
PUREMANENT erzeugt eine keimfreie Oberfläche, die 7 Tage lang vor Neukontaminationen schützt. Dieser Effekt wurde auch klinisch bestätigt und wirkt nachweislich gegen Viren, Bakterien und Pilze auf Oberfläche

  • Benutzerfreundlich 
Die Anwendung von PUREMANENT ist kinderleicht. Einfach auf Oberflächen aufsprühen und mit einem Tuch abwischen. Damit ist die Oberfläche desinfiziert und die Depotwirkung aufgebaut. Zusätzlich wurde das Langzeitdesinfektionsmittel nicht auf Basis von Alkohol sondern Wasser hergestellt.

  • Umweltfreundlich 
Die Depotwirkung und Ergiebigkeit von PUREMANENT führen zu einem geringeren Verbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Desinfektionsmitteln. Dadurch entstehen weniger chemische Rückstände, die bei der täglichen Reinigung im Grundwasser landen. Ebenso wird dank der Langzeitwirkung von PURMANENT an Plastik gespart. Diese beiden Faktoren tragen zum Schutz unserer Umwelt bei.
Die tatsächliche Wirkung von PUREMANENT
Mikroorganismen sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Um die tatsächliche Wirkung von PUREMANENT für Sie sichtbar zu machen, wurde im Labor mit verschiedenen Reinigungsvarianten eine Untersuchung durchgeführt.


Das Bild zeigt 4 Petrischalen, die die Mikroorganismen einer Oberfläche enthalten. Die erste Schale wurde nicht behandelt, weshalb die Oberflächenverkeimung deutlich sichtbar ist. Nachdem die Oberfläche mit Wasser gereinigt wurde, ist nur eine geringe Menge an Mikroorganismen entfernt worden. Ähnlich sieht es bei der Reinigung mit herkömmlichen Desinfektionsmittel aus. Die Fläche ist nach wie vor nicht keimfrei.

Der größte Erfolg ist in der vierten Schale zu erkennen. Hier ist die Schicht an Mikroorganismen durch das PUREMANENT Langzeitdesinfektionsmittel entfernt worden. Dank PUREMANENT ist diese Oberfläche für 7 Tage keimfrei und schützt Sie vor Viren, Bakterien und Pilze.
Dauerhaft keimfreie Oberflächen sind in vielen Anwendungsbereichen und Einrichtungen sinnvoll, um Kunden, Mitarbeiter und Gäste zu schützen. Die Anwendung des Langzeitdesinfektionsmittels PUREMANENT ist vor allem in Einrichtungen, wo viele Menschen aufeinander treffen äußerst wichtig. Dazu gehören Kindergärten, Schulen, Universitäten, Sporteinrichtungen, Restaurants, Kliniken, Pflegeeinrichtungen und geschäftliche Räumlichkeiten. Dabei ist die Reinigung in stark frequentierten Bereichen von folgenden Oberflächen sinnvoll: 

  • Bedienknöpfe in Aufzügen
  • Eingabegeräte Kartenzahlung
  • Griffe an Einkaufswägen
  • Türklinken
  • Lichtschalter
  • Tastaturen und Mäuse
  • Handlauf bei (Roll-)Treppen
  • Sportgeräte
  • Oberflächen in Restaurants
  • Arbeits­oberflächen
  • ...
Mit PUREMANENT sparen Sie Kosten und Aufwand.
Das Langzeitdesinfektionsmittel PUREMANENT gilt als Revolution der Oberflächenhygiene, da durch das biozide Verfahren die Keime zerstört werden und die Vermehrung verhindert wird. Dieser Effekt hält für 7 Tag an, weshalb das mehrmals tägliche Desinfizieren entfällt.

Nicht nur die Reduktion von Aufwand spricht für den Einsatz, sondern auch die Minimierung der Kosten, die für Desinfektionsmittel von Unternehmen ausgegeben werden. Im nachstehenden Bild sehen Sie am Beispiel eines Restaurants die Kosten von PUREMANENT im Vergleich zu herkömmlichen Desinfektionsmitteln.


Neben der Einsparung von Kosten sprechen noch weitere Eigenschaften für die Verwendung von PUREMANENT. Auf Grund der Inhaltstoffe ist das Langzeitdesinfektionsmittel auf vielen Oberflächen anwendbar und für Kinder, Erwachsene und Tiere nicht gefährlich. Das Langzeitdesinfektionsmittel ist für glatte, nicht saugende Flächen optimal. Dazu zählen Glas, Keramik, Porzellan, beschichtetes Holz, Metalle, Kunststoffe, Leder, Textilleder, Acrylglas, lackierte und empfindlichen Oberflächen. Unter anderem eignet sich PUREMANENT auch für Brandschutzmöbel, da es nicht brennbar ist.

Durch die Inhaltsstoffe, den daraus folgenden Eigenschaften und den Erfahrungen unserer Experten:innen und Kunden:innen wird der Einsatz von PUREMANENT auf diesen Oberflächen empfohlen.

Fragen zu Selbsttests, Schnelltests, Antikörpertests und dem Testzentrum

Falls Sie noch offene Fragen zum Thema Testen haben, können Sie hier im FAQ mal durch die Fragen und Antworten stöbern. 

Mithilfe von Antikörpertests können Sie feststellen, wie viele Corona-Antikörper Sie haben. Je nachdem, welches Ergebnis bei der Testung herauskommt, können Handlungen daraus abgeleitet werden. Bei geringen Antikörper könnte eine Impfung zu Ihrem Schutz führen.
Die Messung der Antikörper erfolgt in der Einheit BAU/ml = Bindende Antikörpereinheiten pro Milliliter.

Wie sind die Ergebnisse zu interpretieren?
  • 0-300 BAU/ml - geringe Menge an Antikörper
  • 300-1000 BAU/ml - mittlere Menge an Antikörper
  • ab 1000 BAU/ml - gute Menge an Antikörper

Bei einem Wert unter 1000 BAU/ml wird eine Auffrischungsimpfung empfohlen.

Der Antigen-Schnelltest erkennt, ob Sie derzeit an dem Coronavirus erkrankt sind. Der Antikörpertest gibt Ihnen Auskunft über die Anzahl der bestehenden Corona-Antikörper in Ihrem Körper. Damit kann keine Erkrankung erkannt werden, sondern nur die Anzahl der bestehenden Antikörper durch einen vergangene Corona-Erkrankung oder der Impfungen. 
Die CTI GmbH betreibt zwei Testzentren, wo Sie kostenlose Antigen-Schnelltests und Antikörpertest für 25€ machen können.

  • Testbus am unteren Parkplatz vom Kaufland Chemnitz-Hutholz 
    Chemnitzer Str. 65, 09123 Chemnitz
    Mo. - Fr. von 8:00 - 18:00 Uhr
    Sa. von 9:00 - 18:00 Uhr

  • Testzentrum im Business Village 
    Beckerstraße 13, 09120 Chemnitz
    Mo. -Fr. von 9:00 - 11:00 Uhr
    So. von 10:00 - 16:00 Uhr

Kontaktieren Sie uns!

Falls Sie noch weitere Fragen haben oder gerne eine Beratung vereinbaren möchten, kontaktieren Sie uns! Nutzen Sie dafür das Kontaktformular, rufen Sie an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir sind für sie da. Bleiben Sie gesund!

Kontakt aufnehmen